PORT BARTON - EIN ORT ZUM VERWEILEN

August 17, 2018

 

 

Unser erster Stop auf den Philippinen war Port Barton. Das kleine Örtchen liegt auf der Insel Palawan und ist weitaus weniger touristisch als das bekannte El Nido welches weiter oben im Norden liegt.

 

Die Anreise

 

Wir flogen von Manila nach Puerto Princessa und von dort ging es 4 Stunden mit dem Minivan für 350 Pesos ( ca. 6 € ) nach Port Barton. 

 

Unterkunft

 

Im Vorraus buchten wir eine Nacht im „Charity Homestay“, nicht weit vom Strand entfernt. Wir hatten ein Doppelzimmer mit Ventilator und haben zusammen 750 Pesos ( ca. 12 € ) bezahlt. Die Unterkunft war klein aber fein. Es war sogar eine Küche mit dabei.

 

Das Essen

 

All zu viele Restaurtants gibt es in dem kleinen Örtchen nicht. Jedoch findet man von Pizza bis einheimische Gerichte alles! Unser liebstes Restaurant war das „Gacayan“. Dort gibt es günstiges Filipino Food aber auch Burger und Pizza!

 

Verkehrsmittel

 

Brauchst du nicht! Wenn du in Port Barton bleiben möchtest brauchst du weder einen Roller noch ein TukTuk. Alle Strecken sind zu Fuß machbar. Wenn du mal an einen anderen Strand möchtest, nimmst du dir einfach ein Boot.

 

Aktivitäten

 

1. Island Hopping!

 

Wir schreiben diesen Blogeintrag nachdem wir schon einige Island Hopping Touren gemacht haben und die in Port Barton hat uns bis jetzt mit am Besten gefallen! Anders als in El Nido ist in Port Barton deutlich weniger los. Man fährt zu tollen kleinen Inseln, super Schnorchelspots und es ist ein atemberaubender Lunch mit dabei! Wir haben pro Person 800 Pesos bezahlt ( ca. 13€ ) und bereuen keinen Cent!

 

 

 

 

 

 

 

2. Mit dem Boot zum White Beach

 

Wenn du am Hauptstrand in Port Barton bist dann such dir einfach einen Local mit Boot und frage ihn ob er dich zum White Beach fährt. Die Fahrt dauert keine 20 Minuten und kostet für beide Wege 100 Pesos ( ca. 1,60 € ). Am White Beach gibt es auch ein Resort und ein kleines Restaurant wo du Essen und Getränke bekommst. Wenn du dort ankommst, musst du noch 30 Pesos ( ca. 50 Cent ) Eintritt bezahlen und schon kannst du den tollen Sandstrand und das herrliche Wasser genießen!

Es gibt auch einen Weg um mit dem Roller dort hinzukommen! Das dauert allerdings länger und der holprige Weg eignet sich nicht besonders für ungeübte Rollerfahrer. 

 

 

 

3. Nichts tun!

 

Das kleine Örtchen eignet sich hervorragend um einfach mal nichts zu tun! Die Seele am Strand baumeln zu lassen und den tollen Sonnenuntergang am Strand von Port Barton zu genießen!

 

Fazit:

 

Uns hat das kleine Örtchen super gefallen, da es überhaupt nicht überlaufen ist und die Preise für Essen und Unterkunft im Rahmen halten! Die Stimmung war super und schon nach einigen Tagen kennt man sich. Es war ein toller Start für uns auf den Philippinen vor allem nach ein paar Tagen in Manila! 

 

WICHTIG: Strom gibt es in Port Barton nur begrenzt! Wir hatten von 18 Uhr bis Mitternacht Stromversorgung! 

Please reload

Please reload

October 31, 2018

April 25, 2018

Please reload

Über uns

Hey, schön dass du auf unseren Blog gekommen bist! Wer bloggt hier überhaupt? Wir sind Robert und Tessa...

Ähnliche Einträge
Please reload

  • Facebook - Black Circle
  • zweimalige
  • YouTube - Schwarzer Kreis
  • Pinterest - Schwarzer Kreis